Schorn in Schornstein, plötz in plötzlich — Unikale Einheiten

Wörter wie Schornstein und plötzlich lassen sich leicht als Wortbildungsprodukte erkennen, denn sie sind erkennbar aus zwei Einheiten zusammengesetzt: Schorn und Stein, plötz und lich. Stein kennt jeder, aber was ist Schorn? Das Element lich findet sich auch in kindlich, süßlich, wörtlich, aber was ist plötz?

In der Regel sind die Einheiten, die man in komplexen Wortbildungsprodukten wie Hutschachtel, Kindheit, zuckersüß, kindlich isolieren kann, bekannt: Hut, Schachtel, Zucker, süß, Kind, heit und lich. In einigen Wörtern kommen aber Einheiten vor, die nicht bekannt sind, z.B. in Schornstein. Solche Einheiten werden unikale Einheiten genannt:

Unikale Einheiten sind überkommene Relikte aus früheren Sprachepochen. Ehemals Wörter (mhd. lind 'Schlange') sind sie heute als selbständige Einheiten vergessen (gestern ist mir im tiefen Tannenwald ein *Lind begegnet), haben sich aber noch unikal, also vereinzelt, in Wortbildungsprodukten erhalten (Lindwurm). Unikale Einheiten gelten als totes Material; man kann mit ihnen eigentlich keine weiteren Wörter bilden. Im Prinzip können unikale Einheiten aber wiederbelebt werden: Dass die unikal gebundene Einheit gall zu german. galen 'singen' gehört (heute noch in gellen), weiß nur noch der Sprachhistoriker; aber aus dem Wissen heraus, dass eine Nachtigall ein Vogel ist, könnte jeder Sprecherschreiber z.B. Tagigall bilden.

Hier eine kleine Liste unikaler Einheiten:

  • schorn (zu ahd. scorren 'schroff emporragen') in Schornstein
  • him (zu mhd. hinde 'Hirschkuh') in Himbeere
  • brom (zu mhd. bramo 'Dornstrauch') in Brombeere
  • gall (zu mhd. galen 'singen', heute noch gellen) in Nachtigall
  • gam (zu ahd. gomo 'Mann') in Bräutigam
  • Sint (zu german. sin 'immerwährend, groß') in Sintflut
  • flat (zu mhd. flat 'Sauberkeit') in Unflat
  • ginn (zu german. gennan 'anfangen') in beginnen
  • gess (zu ahd. gezzan 'erlangen', heute engl. to get) in vergessen
  • lier (zu indogerman. leu 'abschneiden') in verlieren
  • plötz (zu frnhd. plotz 'klatschender Schlag') in plötzlich
  • led (zu ahd. lid 'Teil', heute noch Glied) in ledig
  • fäh (zu ahd. fahen 'fangen') in fähig

Zum Text

Schlagwörter
Autor(en)
Elke Donalies
Letzte Änderung
Aktionen
Seite merken
Seite als PDF
Seite drucken
Seite zitieren
Seite teilen