Generische Genera

Sollen mehrere Lebewesen, die verschiedene Sexus haben, mit einem gemeinsamen Begriff bezeichnet werden, wird üblicherweise ein generischer Begriff gewählt (zu lat. generatim 'klassenweise, im Allgemeinen'), z.B. der Lehrer in Von den Lehrern unserer Schule sind über 50% Frauen oder die Katze in Männliche Katzen sind weniger aggressiv als weibliche. Generische Begriffe gibt es in allen drei Genera, z.B. der Lehrer, das Pferd, die Katze; der Verteilung der Genera gemäß ist das generische Maskulinum am häufigsten.

Gelegentlich gehört es zum politisch korrekten Sprechen, sexusspezifische Begriffe zu wählen, z.B.:

Wir danken unseren Wählerinnen und Wählern.

Zu welchen Umständen das führt ist u.A. nachzulesen in Stickel (1988) und Stickel (1998):

Die Ministerin bzw. der Minister ernennt ihre bzw. seine Stellvertreterin bzw. ihren bzw. seinen Stellvertreter

Zum Text

Schlagwörter
Letzte Änderung
Aktionen
Seite merken
Seite als PDF
Seite drucken
Seite zitieren
Seite teilen