einwertiges Verb

Definition

Ein einwertiges Verb fordert aufgrund seiner Komplementstruktur nur ein Komplement, um zu einem vollständigen Satz ergänzt zu werden.

Erläuterungen

Unter den Verben sind nur die Vollverben Valenzträger. Sie werden als einwertig bezeichnet, wenn sie aufgrund ihrer Valenzeigenschaften nur ein Komplement – in der Regel das Subjekt – für die Bildung eines syntaktisch korrekten Satzes benötigen.

Korpusbelege

Vor allem aber schweigt er (Ksub). (Weltwoche, 20.10.2016)
In Mönchengladbach können Fans (Ksub) bald mit Blick auf den Borussia-Park einschlafen. (Süddeutsche Zeitung, 25.08.2016)
Das war schon damals als Teenager so. Meine Freunde (Ksub) sind ausgegangen und ich habe mich auf das Spiel vorbereitet. (Luxemburger Tageblatt, 28.12.2010)

Hinweise

Über die Satzbaupläne sind im elektronischen Valenzwörterbuch deutscher Verben E-VALBU weitere einwertige Verben recherchierbar.

Andere Bezeichnungen

einstelliges Verb, monovalentes Verb

Übersetzungen

verbe monovalent (französisch), verbo monovalente (italienisch), enverdigt verb (norwegisch), czasownik jednowartościowy (polnisch), egyértékű ige (ungarisch)

Zum Text

Letzte Änderung
Aktionen
Seite als PDF
Seite drucken
Seite zitieren

Seite teilen

Weiterführendes