Genus und Leitwort

Nach dem Leitwortprinzip werden Regeln aufgestellt, die auf semantischer Klassifikation und Assoziation beruhen: Ein Wort wird einer bestimmten semantischen Klasse zugeordnet und mit dem Genus des Oberbegriffs oder eines semantisch nahen Begriffs versehen.
der Rioja, der Nero d'Avola, der Barbera wegen der Wein

Vor allem bei der Zuweisung eines Genus zu Lehnwörtern wird das Leitwortprinzip praktiziert. Siehe auch Donalies 2008.

das Event wegen das Ereignis

Mitunter dominiert das Leitwortprinzip andere Prinzipien. "So hat im Fall von Foto das Leitwort Bild den Sieg über die Abkürzungsregel davongetragen. Dies ging sicherlich einher mit der Verselbständigung von Foto, das kaum noch als Abkürzung verstanden wird" (Heringer 1995, 214). Dagegen "bevorzugen gebildete Sprecher öfter den Import des Quellgenus gegenüber dem Leitwortprinzip" (Heringer 1995, 209).

nachts die Prostituierten an der Place Pigalle besichtigen
(Capus 2004, 37)
wenn sie auf der Straße eine Rumba zu Ehren ihrer Schutzpatronin Yemayá hinlegte
(Diáz 2003, 53)

Zum Text

Schlagwörter
Autor(en)
Elke Donalies.
Letzte Änderung
Aktionen
Seite als PDF
Seite drucken
Seite zitieren

Seite teilen