Pronominalphrase

Definition

Pronominalphrasen sind Phrasen mit einem Pronomen als lexikalischem Kopf.

Erläuterungen

Pronominalphrasen können nur aus ihrem Kopf bestehen, sind jedoch durch unterschiedliche Ausdruckseinheiten erweiterbar, wenn auch diese Erweiterbarkeit im Vergleich zu Nominalphrasen, Adjektivphrasen und Präpositionalphrasen eingeschränkt ist. Erweiterungen kommen in der Regel rechts vom Kopf vor.

Auf Ebene der syntaktischen Funktion realisieren Pronominalphrasen Komplemente unterschiedlichster Art (8) und Attribute (9).

Beispiele

  1. [er]PROP
  2. [er, der sich immer tolerant gab]PROP
  3. [du da mit dem roten Hemd]PROP
  4. [wir alle]PROP
  5. [sie, hungrig und durstig]PROP
  6. [einige, die heute nicht hier sind]PROP
  7. [Alle diejenigen, die morgen nicht können]PROP
  8. [Er]PROPgibt [ihm]PROP [es]PROPmorgen.
  9. Er enttäuschte die Hoffnung [aller]PROP.

Hinweise

Andere Ansätze, wie beispielsweise die Duden-Grammatik, gehen nicht von einer gesonderten Klasse Pronominalphrase aus, sondern rechnen Phrasen, deren Kopf aus einem Pronomen besteht, zu den Nominalphrasen.

Andere Bezeichnungen

Pronominalgruppe, ProP

Übersetzungen

pronominal phrase (englisch), groupe pronominal (französisch), (sintagma pronominale) (italienisch), pronomenfrase (norwegisch), fraza zaimkowa (polnisch), névmási szerkezet (ungarisch)

Zum Text

Letzte Änderung
Aktionen
Seite als PDF
Seite drucken
Seite zitieren

Seite teilen

Weiterführendes