Quantifikativ-Pronomen

Mit Quantifikativ-Pronomina quantifiziert man, d.h. macht Mengenangaben über einen im Kontext gegebenen Bereich. Die Formen der semantisch definierten Klasse Quantifikativ-Pronomen sind im Einzelnen sehr unterschiedlich.

Bestand

all-, einig-, etlich-, jed-, jedwed-, manch-, mehrer-, sämtlich-, kein-, nichts, niemand-

Beispiele

In den Räumen zu ebener Erde waren Holzkisten gestapelt, etliche von ihnen erbrochen. (Die Zeit 17.03.1995, o.S.)
Wer in die Zukunft der deutschen Vergangenheit blickte, sah die Boten einer Katastrophe, die noch umfassender, noch totaler sein würde als sämtliche ihrer Vorläufer. (Die Zeit 24.3.1995, o.S.)
Niemand denkt, niemand ist interessiert an irgend etwas. (Die Zeit 30.12.1994, 36)
Mit fünf Jahren wurde ich eingeschult; als ich die Stadt kurz nach dem siebenten Geburtstag fluchtartig verließ, hatte ich bereits einiges weggelesen, den "Robinson Crusoe" z.B. (Die Zeit 30.12.1994, 35)

Andere Bezeichnungen und Zuordnungen

Quantifikativum, Quantor, quantifikatives Adjektiv.

Viele Quantifikativ-Pronomina haben ein Pendant bei den Artikeln (Quantifkativ-Artikel), die beiden Funktionen werden daher mitunter zusammen behandelt. Hinzugerechnet werden bisweilen auch Adjektive wie viel-, solch-, wenig-. Außerdem werden nichts, niemand-, kein- andernorts als "Negationspronomina" behandelt. Auch die Abgrenzung von Indefinit-Pronomina und Quantifikativ-Pronomina ist in Grammatiken unterschiedlich.

Morphologische Eigenschaften

  • Singular- und Pluralformen haben: all-, einig-, etlich-, kein-, manch-, sämtlich-.
  • Im Singular genusdifferenziert sind nur kein- und jed-.
  • Nur Singularformen hat jed-, nur Pluralformen hat mehrer-.
MASKULINNEUTRUMFEMININPLURAL
NOMINATIVkeinerkein(e)skeinekeine
AKKUSATIVkeinenkein(e)skeinekeine
DATIVkeinemkeinemkeinerkeinen
GENITIVkeineskeineskeinerkeiner

 

SINGULARPLURAL
NOMINATIVallesalle
AKKUSATIVallesalle
DATIVallemallen
GENITIV--aller

 

MASKULINNEUTRUMFEMININ
NOMINATIVjederjedesjede
AKKUSATIVjedenjedesjede
DATIVjedemjedemjeder
GENITIVjedesjedesjeder

Syntaktische Eigenschaften

Fast alle Quantifikativ-Pronomina haben ein Pendant bei den Artikeln. Ein Ausbau zur komplexen Pronominalphrase ist durch genitivische Nominalphrasen, Präpositionalphrasen und Relativsätze möglich.

keiner / jeder / mehrere / einige / etliche / manche / niemand / alle / sämtliche von euch
keiner / jeder / mehrere / einige / etliche / manche / *niemand / *alle / *sämtliche der Männer
keiner / jeder / niemand, der das gelesen hat
alle, mehrere, etliche, einige, manche, sämtliche, die das gelesen haben

Semantische und funktionale Eigenschaften

Quantifikativ-Pronomina leisten eine Quantifikation über einen im Kontext gegebenen Bereich.

Zum Text

Schlagwörter
Autor(en)
Eva Breindl
Bearbeiter
Elke Donalies
Letzte Änderung
Aktionen
Seite als PDF
Seite drucken
Seite zitieren

Seite teilen