Mittelfeld

Definition

Das Mittelfeld ist eines der topologischen Felder des Satzes im Sinne des uniformen Modells und bezeichnet den Satzabschnitt zwischen der linken Satzklammer und der rechten Satzklammer.

Erläuterungen

Das Mittelfeld kann in allen Satztypen besetzt sein. In Verberstsätzen (mit Ausnahme von Imperativsätzen, die nur aus der entsprechenden Form einwertiger Verben bestehen, z. B. Schlaf!) (i) und Verbletztsätzen (ii) ist es immer besetzt. In Verbzweitsätzen kann das Mittelfeld unbesetzt sein (vi).

Als Mittelfeldeinheiten treten vor allem weniger komplexe, in der Regel nicht-satzförmige Konstituenten auf. Darüber hinaus ist die Besetzung des Mittelfeldes hinsichtlich der Anzahl und Abfolge der Konstituenten im Vergleich wenig eingeschränkt. Die lineare Abfolge der Elemente im Mittelfeld ist daher ein viel untersuchter Gegenstand. Die Konstituenten sind am rechten (1) und am linken Innenrand des Mittelfeldes (2) relativ stellungsfest, im Mittelteil (3) dagegen vergleichsweise frei.

VorfeldlSklMittelfeldrSklNachfeld
i.Hastdu die Standuhr auch regelmäßigaufgezogen?
ii.... obwohlsie die Standuhr regelmäßigaufgezogen hatte.
iii.... weilsie es ihm nichtzurückgegeben hatte.
iv.Erhatdas Paket nicht schnell genug auf die Postgebracht.
v.... dasser seinem Freund vielleicht das Autoleiht.
vi.Peterschläft.

lSkl = linke Satzklammer

rSkl = rechte Satzklammer

Beispiele

  1. (...) weil sie es ihm nicht zurückgegeben hatte.

    *(...) weil es sie ihm nicht zurückgegeben hatte.

    *(...) weil ihm es sie nicht zurückgegeben hatte.
  2. Er hat das Paket nicht schnell genug auf die Post gebracht.

    *Er hat das Paket schnell genug nicht auf die Post gebracht.
  3. (...) dass er seinem Freund morgen das Auto leiht.

    (...) dass er das Auto seinem Freund morgen leiht.

    (...) dass er morgen das Auto seinem Freund leiht.

Hinweise

Im Kontext des Differenzmodells wird das entsprechende Feld als X bezeichnet.

Wie die obigen Beispiele zeigen, lassen sich beim Auftreten mehrerer Konstituenten im Mittelfeld trotz der theoretisch großen Stellungsfreiheit gewisse Abfolgepräferenzen feststellen. Zudem werden Sätze als weniger akzeptabel empfunden, wenn ein Pronomen auf eine nicht pronominale Konstituente folgt (Wöllstein 2014, S. 43). Diese Beobachtung schlägt sich in der Annahme der so genannten Wackernagelposition am linken Rand des Mittelfeldes nieder.

Übersetzungen

middle field (englisch), champ médian (französisch), Mittelfeld (italienisch), midtfelt (norwegisch), pole środkowe zdaniowe (polnisch), (középmező) (ungarisch)

Zum Text

Letzte Änderung
Aktionen
Seite als PDF
Seite drucken
Seite zitieren

Seite teilen

Weiterführendes